Direkt zum Inhalt

Referenzobjekte - realisiert für Freiburg

Wegweisende Bauten

Die Freiburger Stadtbau hat in den vergangenen zwanzig Jahren mehr als 2000 Wohnungen neu gebaut, eine Vielzahl saniert und darüber hinaus Projekte realisiert, die das Freiburger Stadtbild nachhaltig prägen. Neben herausragender Architektur geht es bei diesen Bauten um nachhaltiges, energieeffizientes Bauen, den Einsatz moderner Baustoffe, umfassende Quartiersentwicklungen oder Projekte mit einem integrativen Ansatz.
Zu diesen Themen stellen wir Ihnen hier einige herausragende Projekte vor.

Kontakt

Sie interessieren sich besonders für ein Objekt oder benötigen weitergehende Hintergrundinformationen oder Fotografien?
Bitte kontaktieren Sie unsere Pressestelle. 

Marion Uerlings

          

Philipp Peters

0761 2105-217

 

0761 2105-206

 


 

 

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

HOLZBAUTEN im Schildacker

Im Baugebiet Schildacker in Haslach entstehen 306 Mietwohnungen und eine Kindertagesstätte auf dem Gelände der ehemaligen "ECA-Siedlung". Allein im zweiten Bauabschnitt entstehen vier Wohngebäude mit insgesamt 116 Mietwohnungen, die komplett in Holzbauweise errichtet werden.

Mehr erfahren

NEUE AUSSENSAUNA DER KEIDEL THERME

Die neue Außensauna der Keidel Therme wurde zum 40-jährigen Jubiläum der Therme am 13.12.2019 eröffnet. Im Rahmen weitergehender technischer Sanierungsmaßnahmen wurde sie als Ergänzung der Saunalandschaft errichtet. Sie zeichnet sich durch eine nachhaltige Holzverwendung und modernste Saunatechnik aus.

Mehr erfahren

Zur Website der Keidel Therme

Aufstockungen Belchenstrasse

In der Belchenstraße wurden im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt Haslach-Südost“ vier Wohngebäude mit insgesamt 72 Wohnungen umfassend modernisiert und die Gebäude um jeweils eine Etage aufgestockt. Auf diese Weise sind zusätzlich 24 neue Wohnungen entstanden. Die Aufstockungen erfolgten in Holzbauweise. Auf den Dächern wurde eine Photovoltaikanlage montiert, über die die Mieter_innen mittels eines Mieterstrommodells günstigeren Strom erhalten.

WÄRMEINSEL HASLACH

Die Wärmeversorgung erfolgt über ein Contracting-Konzept. Gemeinsam mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat die FSB eine Wärme-Nahversorgung realisiert. Das Quartier zwischen Uffhauser Straße, Belchen- und Feldbergstraße wird jetzt durch die sogenannte "Wärmeinsel Haslach" versorgt. Mit diesem Energiekonzept werden pro Jahr rund 1.146 Tonnen CO2 eingespart. Es wird ein äußerst niedriger Primärenergiefaktor erreicht. 

Mehr erfahren

Das Foto zeigt die begrünte Außenfassade des Hotels Green City mit dem Stadthaus M1 in Vauban

GREEN CITY HOTEL Vauban und Stadthaus M1

Das Green City Hotel Vauban markiert, zusammen mit dem Stadthaus M1 den Eingang zum Quartier Vauban. Ziel des Projektes war es, die für das Vauban typischen Energiestandards inhaltlich, technisch und gestalterisch umzusetzen. Das Green City Hotel wird als inklusives Hotel betrieben - einmalig in Freiburg.

Mehr erfahren

PassivHochhaus

Das Hochhaus in der Bugginger Straße 50 ist das erste energetisch sanierte Passivhochhaus der Welt. Das im Stadtteil Weingarten befindliche Wohnhaus verfügt über 7.900 Quadratmeter Wohnfläche, aufgeteilt in 139 Wohnungen. Das Projekt wurde vom Rat für Nachhaltige Entwicklung als „Leuchtturmprojekt“ ausgezeichnet.

Mehr erfahren

Sulzburger Straße

Die beiden Mehrfamilienhäuser aus den 1960er Jahren wurden 2016 im Rahmen des Projekts „Soziale Stadt Weingarten-West“ umfassend saniert: Insgesamt 176 Mietwohnungen wurden auf den neuesten Stand gebracht und energetisch aufgewertet. Eine neue Abluftanlage und moderne Schallschutzfenster sorgen für zusätzlichen Wohnkomfort.

Soziale Einrichtungen

WOHNUNGEN FÜR GEFLÜCHTETE

Insgesamt 48 Wohneinheiten für rund 280 geflüchtete Menschen sind auf dem 8.800 Quadratmeter großen Gelände an der Bergäckerstraße entstanden. Das Projekt ist langfristig sozial und ökonomisch nachhaltig: Alle Wohneinheiten können im Nachhinein mit wenig Aufwand baulich verändert und an neue Bedarfe angepasst werden.
 

Mehr erfahren

Das Foto zeigt den Außenbereich der Kindertagesstätte in Gutleutmatten.

KINDERTAGESSTÄTTEN

Kinderbetreuung gehört zur sozialen Infrastruktur eines Wohnquartiers. Darum baut die Freiburger Stadtbau in Wohngebieten wie Sternenhof, Schildacker oder Gutleutmatten Kindertagesstätten - auch im Auftrag der Stadt - und leistet somit einen wichtigen Beitrag für ein lebenswertes und familienfreundliches Quartier.

Städtische Bauten

Das Foto zeigt eine Luftansicht des Pavillons am Europaplatz mit Gastronomiebetrieb.

PAVILLON AM EUROPAPLATZ

Der Pavillon ist ein offenes Gebäude mit transparenter Fassadenverglasung. Seine Form und die umlaufende Attikaverkleidung aus hellbeschichteten Aluminiumsegmenten sind architektonisch anspruchsvoll. Dort wurden auch Lichtbänder zur indirekten Beleuchtung der Außenflächen integriert. Die Freiburger Stadtbau hat ihn nach den Plänen des renommierten Berliner Architektenbüros "J. Mayer H. und Partner" realisiert.

Mehr erfahren
 

 

Konzerthaus 

Die Entstehungsgeschichte des Konzerthauses Freiburg war bewegt. Nach einem Entwurf des Architekten Dietrich Bangert wurde es als Bauvorhaben unter dem Namen „Kultur und Tagungsstätte“ (KTS) heftig und kontrovers diskutiert. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1996 hat es sich zu einer der bedeutendsten Tagungsstätten für Konzert- und Kulturveranstaltungen im Südwesten Deutschlands entwickelt. Architektonisch zählt es zu den markantesten Gebäuden in der Stadt.

Mehr erfahren

RADSTATION AM HAUPTBAHNHOF

Die Radstation am Hauptbahnhof, 1999 als eine der ersten in Deutschland von der FKB erbaut, feierte 2019 ihr 20-jähriges Jubiläum. Das architektonisch einzigartige runde Gebäude spiegelt das Rad als Zeichen der Mobilität. Die 1.000 Fahrradstellplätze sind für alle zugänglich und bieten einen komfortablen, wetterfesten und diebstahlsicheren Abstellplatz. Damit bildet die Radstation einen wichtigen Baustein der alternativen Mobilität in der Fahrradstadt Freiburg und ist ein Sinnbild für umweltschonende Mobilität. Denn dort kann man gleich vom Rad auf die Straßenbahn oder den Zug umsteigen.

In den vergangenen Jahren hat sie sich zudem durch das dort beheimatete breite Dienstleistungsangebot und das Café mit Dachterrasse zu einem Mobilitäts- und Kommunikationszentrum entwickelt. Die Dachterrasse gehört inzwischen zu den touristischen Highlights der Stadt. 

Mehr erfahren

Zur Website der Radstation

Das Foto zeigt das zentrale Kunstdepot von außen.

Zentrales Kunstdepot

Das Zentrale Kunstdepot bietet seit dem Jahr 2012 auf gut 5.600 Quadratmetern Raum für mehr als 200.000 Kunstwerke der Stadt sowie der Stiftungsverwaltung und der Erzdiözese Freiburg. Realisiert wurde es im Passivhausstandard nach Plänen des renommierten Freiburger Architekturbüros Pfeiffer.Kuhn. Die Freiburger Stadtbau hat damit einen wichtigen Baustein zum Museumsentwicklungsplan der Stadt geliefert. Gleichzeitig hat sie mit der Bauweise und im Energiestandard deutschlandweit eine richtungsweisende Lösung für Depoträume geschaffen. 

Mehr erfahren

FEUERWEHRHAUS ST. GEORGEN

Das neue, zweistöckige Feuerwehrhaus St. Georgen wurde im Spätsommer 2019 von der Freiburger Stadtbau fertiggestellt und an die Stadt übergeben. Im Rahmen der Quartiersentwicklung Innere Elben wurde es als städtebaulicher Schlussakzent in der Alice-Salomon-Straße errichtet. Seine Fahrzeughalle bietet Platz für drei Einsatzfahrzeuge.

Mehr erfahren

Freiburger Stadtbau Verbund


Am Karlsplatz 2
79098 Freiburg i. Brsg.

0761 2105-0

www.freiburger-stadtbau.de

Kontaktformular
Notdienst

Impressum
Datenschutz

Mieter_innenbüros


Mieter_innenbüro Haslach
Laubenweg 1, 79115 Freiburg
0761 2105-720

Mieter_innenbüro Nordstadt
Tennenbacherstraße 37, 79106 Freiburg
0761 2105-700

Mieter_innenbüro Stühlinger
Wannerstraße 26b, 79106 Freiburg
0761 2105-730

Mieter_innenbüro Weingarten
Binzengrün 28, 79114 Freiburg
0761 2105-740